SCHLOSS HORNECK MEILENSTEINE 2018 - 2019

Januar 2018

  • Architekturbüro Schell (Stuttgart) übernimmt die Bauplanung und Bauleitung
  • Erneute Bestandsermittlung, Planung und Neukalkulation der Umbaumaßnahmen
  • Kostenberechnung der Fachingenieure und Planung mit den Behörden

März 2018

  • LAD genehmigt vorgezogenen Maßnahmenbeginn
  • Baufreigabe durch das Landratsamt Heilbronn
  • Zuwendung von 1,9 Millionen € durch die BKM

April 2018

  • Koordinationsgespräch mit dem Staatlichen Hochbauamt Schwäbisch Hall
  • Erstellung der Leistungsverzeichnisse für Heizung, Lüftung, Sanitär, Elektro durch die Fachingenieure

Mai 2018

  • Planung einer neuen Gasleitung, Umstellung der Heizung von Öl auf Gas
  • Planung und Umbau eines Muster- Übernachtungszimmers

Juni 2018

  • Sanierung des Kamins des Maschinenhauses mit Teilförderung des LAD

Juli 2018

  • Präsentation des sanierten „Musterzimmers“ beim Sommerlichen Schlossfest
  • Beginn der Rückbauarbeiten der Elektro- Hauptversorgungstrassen in den Fluren

August 2018

  • Ausschreibung der denkmalschutzrelevanten und technischen Gewerke

September 2018

  • Beginn der Erdarbeiten zur Verlegung der Gasleitungen
  • Beginn der Renovierungsarbeiten am Pförtnerhaus
  • Energetische Ertüchtigung des Pförtnerhauses (Heizung über Luftwärmepumpe), mit Teilförderung von dieSTEG Heilbronn

Oktober 2018

  • Baubeginn der Elektroarbeiten
  • Zuwendung von € 252.300 durch das LAD
  • Abschluss der Gasleitungsarbeiten und Inbetriebnahme der Gasheizung

November 2018

  • Haushaltsausschuss des Bundes entscheidet über Zusatzförderung in Höhe von € 880.000
  • Fertigstellung des Pförtnerhauses

Dezember 2018

  • Beginn der Rohbauarbeiten
  • Vermietung des renovierten Pförtnerhauses

Februar 2019

  • Beginn der Heizung-Lüftung-Sanitär – Bauarbeiten
  • Koordinationsgespräch mit OFD/BKM/SHBA vor Ort über den formalen Nachförderungsantrag von € 880.000

März 2019

  • Vergabe der Fensterreparaturarbeiten
  • Vergabe der Zimmererarbeiten
  • Abschluss der Rück- und Rohbauarbeiten im Eingangsbereich des Museums und im Archiv des Siebenbürgen-Instituts

Mai 2019

  • Ausschreibung der Maler- und Gipserarbeiten
  • Planung von mindestens 7 zusätzlichen Übernachtungszimmern mit den Architekten, Brandschutzsachverständigen und dem LAD
  • Mietvertragsabschluss mit dem Betreiber des Kultur- und Begegnungszentrums